Mittwoch, 1. März 2017

Welcher Clown sind Sie?

„Kunst ist kein Beruf, es ist die Art, wie man einen Beruf ausübt. Es ist überhaupt die Art und Weise, in der man gleich welche menschliche Tätigkeit ausübt. Dies ist meine Definition von Kunst. Kunst ist das 'Machen'. Dichtkunst ist die Kunst, Gedichte zu machen. Liebeskunst ist die Kunst, Liebe zu machen.“ (Jean Renoir)
„Die Leute heute halten sich schon für Künstler, wenn sie ein lässiges, müßiges Leben führen. Sie meinen, es genüge, Käse zu essen, Rotwein zu trinken und endlos über Dramen von Shakespeare zu diskutieren. Sie können Kunst und Literatur studieren, sie können einen Job in der Kultur bekommen, sie können sogar Talent haben, doch im Grunde gehören sie nach wie vor dem Bürgertum an. Ihre Arbeit geht nicht über ein bestimmtes Niveau hinaus, sie ist zu weit von der Realität und ihren wirklichen Problemen entfernt. Aber ein Künstler kann ohne weiteres ein Schurke sein, alles Mögliche, ein Killer oder einer von der Müllabfuhr. Aber er hat etwas, was man nicht an der Kunsthochschule lernen kann.“ (Woody Allen)
„Die sogenannten aufgeklärten Leute werden in Dingen der Kunst immer unfähiger. Es entgeht ihnen sogar, was Kunst überhaupt ist.“ (Gustave Flaubert)
Vernunft und Freiheit sind Gegensätze. In der Komödie werden sie durch den Weißclown und den Rotclown, allgemein auch als „dummer August“ bekannt, verkörpert.
Die Vernunft, das ist der Staat, der Vorgesetzte, der Erwachsene, das ist Konfuzius. Die Freiheit, das ist der Rebell, der Taugenichts, das Kind, das ist Laozi.
Der Weißclown will Ordnung, die perfekte Lösung eines Problems (die aufgrund ihrer Perfektion alternativlos erscheint), der dumme August will Chaos, Spaß und Entscheidungen nach dem Lustprinzip. Für den Weißclown ist die Uhr ein Planungsinstrument, für den dummen August klingt ihr Ticken wie der Herzschlag des Teufels.
Kinder mögen den Weißclown nicht, sie stehen immer auf der Seite des dummen August. Sie wählen instinktiv die Freiheit und nicht die Herrschaft der Vernunft. Das Herz ist in ihren Augen dem Verstand überlegen.
Erst später lernen sie, dass der dumme August eine gescheiterte Existenz und der Weißclown der Chef ist, der den Ernst des Lebens und die Maximen des Erfolgs repräsentiert.
Fatboy Slim - Love Island. https://www.youtube.com/watch?v=6mPfrYFRKNY

Netsuke 3: Jurojin, der Gott der Weisheit.

Kommentare:

  1. Kein Wort zu den Betriebsprüfungen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kommt noch. Diesmal in Bilderform. Schee war's und schnell vorbei.

      Löschen
    2. Wollt Ihr Vernunft ?
      NEEEINNN !!!!
      Wollt Ihr Weißclowns?
      NEEEIIIINN !!!
      Was wollt Ihr dann ??
      BEERPORN !!!BEERPORN !!!BEERPORN !!!BEERPORN !!!BEERPORN !!!BEERPORN !!!BEERPORN !!!BEERPORN !!!BEERPORN !!!BEERPORN !!!BEERPORN !!!BEERPORN !!!BEERPORN !!!BEERPORN !!!BEERPORN !!!BEERPORN !!!

      Löschen
    3. Leider muss ich gestehen, dass ich nur outdoor fotografiert habe. Auch wenn es unglaublich klingen mag: Auf den Fotos sieht man nicht einen einzigen Tropfen Bier.

      Löschen