Dienstag, 2. Mai 2017

Von Ihrem Textsommelier empfohlen


Blogstuff 125
„Oft frage ich mich, was aus dem Land der Dichter und Denker geworden ist. Dann höre ich von Menschen, die Pizza samt Packung backen wollten.“ (Horst Hutzel)
Es gibt Tränengas und es gibt Lachgas. So ist das Leben.
Haushaltstipp: Überflüssiges Geld nicht in der Toilette runterspülen, sondern fachgerecht entsorgen, z.B. bei Politikern oder Konzernchefs.
Hätten Sie’s gewusst? Dörte spricht man im Englischen wie Dirty aus.
Hat es das zu meinen Lebzeiten je gegeben? Eine Großstadt gibt sich ein neues Wahrzeichen. Paris hat seit Ewigkeiten den Eiffelturm, Berlin das Brandenburger Tor. Das neue Opernhaus in Hamburg, diese Mischung aus Nüchternheit und Eleganz, Schwermut und Gelassenheit, gefällt mir immer besser. Die Elbphilharmonie passt zur düsteren Speicherstadt, sie passt zum Hafen, sie passt zum Norden.
Wenn es dieser Schlonz – oder wie jener Altfunktionär auch immer heißen mag, den uns die Spezialdemokraten als frische Ware anzudrehen versuchen – es mit der Kanzlerschaft und Rot-Rot-Grün wirklich ernst meint, kann er das jederzeit haben. Seine Wunschkoalition hat derzeit die Mehrheit im Bundestag, er könnte Frau Merkel also jeden Tag abwählen und sofort seine Ideen für ein bisschen mehr soziale Gerechtigkeit durchsetzen.
Einst musste Georg Büchner Hessen verlassen, da man ihn als Landesverräter gesucht hat. Heute laufen die Fäden der internationalen Dichterbohème in der hessischen Literaturmetropole Bad Nauheim zusammen.
Ich schreibe diese Zeilen mit einem Trikot der iranischen Fußballnationalmannschaft auf den Rippen. Hat mir ein Freund geschickt, der eine Iran-Rundreise gemacht hat. Vorher kam schon eine Ansichtskarte mit Ayatollah Khomeini bei mir an. Als wir neulich telefoniert haben, gab es erst kleine Unterbrechungen im Empfang, dann hörte ich meine eigene Stimme als leises Echo im Hintergrund. Es war aber auch ein subversives Gespräch, liebe Freunde vom Geheimdienst! Welche Kartoffelchips und Schokoladensorten gibt es in den iranischen Supermärkten? Wie ist das Fernsehprogramm? Kennt man im Orient auch Nutella? Extremely-wide-out-of-the-window-hanging nennen wir das in Schweppenhausen.
Hätten Sie’s gewusst? Das am häufigsten genutzte Safeword bei BDSM-Schweinereien ist „Bonetti“.

Hätten Sie’s gewusst? Bei der tragischen Challenger-Mission der NASA 1986 war ein Fußball an Bord, der das Unglück unbeschadet überstanden hat und später aus dem Ozean gefischt wurde. In diesem Jahr hat er es endlich in den Weltraum geschafft.
http://www.mirror.co.uk/news/world-news/football-miraculously-recovered-wreckage-challenger-9780205
So attackierte Marine Le Pen den nächsten französischen Präsidenten bei der gemeinsamen TV-Debatte. "Sie haben ein unglaubliches Talent. Sie reden sieben Minuten und ich bin nicht in der Lage, ihre Gedanken zusammenzufassen. Sie haben nichts gesagt, nur absolute Leere, verblüffend."
Viele Menschen, die ich kenne, gehören zur Mitte. Es ist die Mitte zwischen ihren größten Wünschen und ihren größten Ängsten. Sie haben nicht das erreicht, was sie sich erhofft haben. Kein Traumhaus, kein Traumjob, kein Traumprinz. Aber sie sind zufrieden. Sie haben ihre Familie und ihre Arbeit, sie sind weder krank noch pleite. Mit fünfzig reicht das offenbar.
In der Nacht zum ersten Mai bin ich mit einem Edding zur Bushaltestelle in Schweppenhausen geschlichen und habe zwei Parolen an die Wand geschrieben: „Kein Gott, kein Staat, kein Mietvertrag“ und „Jetzt oder nie: wilde Anarchie“. Das wird die Menschen aufrütteln!

P.S.: Kommen Sie zur großen Demo im Hunsrück! Gegen Mieterhöhungen, Gluten im Weizenbier und Frauendingsbums.

Großer Urinrucksack, für nur 164,90 € bei Ihrer Stimmungsagentur Bonetti.
Echo and the Bunnymen – Lips Like Sugar. https://www.youtube.com/watch?v=OLQ7xr_Urag

Kommentare:

  1. Mit diesen Menschen umzugehen
    Ist wahrlich keine große Last:
    Sie werden dich recht gut verstehen,
    Wenn du sie nur zum besten hast.

    Johann Wolfgang von Goethe
    (1749 - 1832 *zwinker*

    AntwortenLöschen
  2. Blogstuff 125. Wieder sehr hübsch und heiter, bitte weiter.

    AntwortenLöschen
  3. Eine prima ausgewählte Mischung- ich komme dann zur Demo in den Hunsrück, morgens um fünf auf dem Marktplatz Morbach. Dich erkenne ich an der Latexhaube mit Hahnenkamm? Ich bringe auch das Lachgas mit, von Atemsommeliers heftig empfohlen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du unterstützt hoffentlich auch die Internet-Petition für lila Gummibärchen (latex- und gewaltfrei), die nur an Frauen verkauft werden dürfen.

      Löschen
    2. Natürlich, auch wenn ich selbst nicht so auf lila stehe. Mein männlicher Anteil fordert blaue und grüne Gummibärchen.
      Ich stehe hinter Dir und Deinem Anliegen.

      Löschen