Mittwoch, 4. April 2018

Mangold – Chancen und Risiken


BS 209
„Der gute Künstler ist der, den man verstehen kann; es ist der schlechte Künstler, der immer »missverstanden« wird.“ (Gilbert Keith Chesterton)
Und dann gibt es noch die ganzen verbitterten Feierabendkommunisten, die den Marx-Schlüsselanhänger in der Hosentasche kneten, während sie den Anweisungen ihrer Vorgesetzten lauschen.
Ich bin ja auch ein Nachkriegskind. Vietnamkrieg. War alles nicht so einfach. Wir konnten uns ja damals kein Handy oder Internet leisten.
In Aufsichtsräten gilt eine Frauenquote von 30 Prozent. Diesen Wert hat die Merkel-Regierung fast geschafft. 24 von 82 Kabinettsmitgliedern sind Frauen, das sind 29,2 Prozent. Ich finde es toll, wie viel die erste Kanzlerin der Geschichte in über zwölf Jahren für die Frauen erreicht hat. Migranten: Fehlanzeige. Behinderte – nach Schäubles Ausscheiden – leider auch.
Der praktizierende Alkoholiker, professionelle Fagottspieler und Verfasser der meisterhaften Elegie „Wenn das Grillhuhn dreimal gackert“, Ricky Laredo, wurde zum CCO (Chief Content Officer) von Bonetti Media Unlimited befördert. Professor Phrasenschwall übernimmt das Ressort Öffentlichkeitsarbeit. Zielvorgabe des Vorstandsvorsitzenden Bonetti ist es, die Zahl der Redakteure zu halbieren, um danach die Redaktion thematisch breiter aufzustellen.
Hätten Sie’s gewusst? Wenn man meine Telefonnummer mit der Vorwahl von New York wählt, hat man Yoko Ono am Telefon.
Echte Kerle fragen nicht nach Kalorien.
Bandname: Die sinnlosen Rolltreppen.
Bonetti Convenience Food plant die Einführung einer „Gauländer Jagdwurst“, speziell für den ostdeutschen Markt.
Downtown Wichtelbach 1987: Panini-Bildchen von libidinösen Hedonisten oder semiprofessionellen Pseudoanarchisten aus der obersten Etage des Untergrunds wechselten für unvorstellbare Mengen von Hubba Bubbas den Besitzer.
Eile zerstört alles: jeden Genuss, jede Beziehung, jede Arbeit. Der ewige Blick auf die Uhr, das blitzartige Urteil über ein Thema – zehn Meinungen in einer Minute äußern, das ist der Volkssport im 21. Jahrhundert. Etwas auf sich wirken lassen, eine Meinung reifen lassen, lange an einem Ort bleiben, um seine Wirkung in sich aufzunehmen – lächerlich, der nächste Termin wartet, das Flugzeug wartet, das Büro wartet.
Im Herbst kommt ein weiterer Spin-Off aus der Star Wars-Reihe in die Kinos: „Die dunkle Nacht – ein Jedi kommt selten allein“. Es geht dabei um Rüdiger, den Cousin von Luke Skywalker. Rüdiger Skywalker.
Wenn ich heute Schüler wäre, würde ich bei Klassenarbeiten immer Alexa in den Ranzen packen.
„Mein Beruf ist meine Profession“, schreibt Margot Käßmann tiefsinnig im Fanzine „Chrismon“. Ist nicht ihre Konfession ihr Beruf?
P.S.: Hier noch ein Hinweis in eigener Sache. Kommentare werden ab heute von unserem Call-Center in Bangalore bearbeitet. Daher möchten wir Sie bitten, nur noch in englischer Sprache zu kommentieren.
Post Malone - Rockstar ft. 21 Savage. https://www.youtube.com/watch?v=4GFAZBKZVJY

Kommentare:

  1. what the fuck...
    Das ist alles Inglisch, was ich noch können tu, schuldijung

    AntwortenLöschen
  2. Antworten
    1. I really can`t take it, that should have been all,yet....

      Löschen
  3. Be careful: Yoko Ono lässt erste Unterlassungsklagen prüfen, to get your unverschämte Rufnummer out of her offizielle world.

    AntwortenLöschen
  4. Bandnamen finde ich gut. Das sollte eine sich wiederholende Rubrik werden.
    Wir hiessen damals "Die zornigen alten Männer" und waren 19.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie wäre es mit "Die Gewürzmädchen"? Obwohl. Im Englischen klingt es besser: Spice Girls.

      Löschen